Welt der Verpackung

Die Verpackung ist eine Erfolgsgeschichte.

Südpack XPEP-FOLIEN

SÜDPACK VERPACKUNGEN GmbH & Co. KG
Produkt ist in der Entwicklung.

Pluspunkte für Nachhaltigkeit

In den vergangenen Jahren konnte der Materialeinsatz durch innovative Entwicklungen um bis zu 50 % verringert werden, was nachhaltige Vorteile bringt.

Polyolefine gelten als eine mögliche Lösung, um den zukünftigen Ansprüchen der Recyclingfähigkeit und Verwertung von Verpackungen gerecht zu werden. Zukünftig sollen alle funktionellen Eigenschaften und Barrieren auch als polyolefinbasierende Varianten erhältlich sein. 

Darüber hinaus werden Folien aus nachwachsenden Rohstoffen (Zuckerrohr) für Oberfolien, Unterfolien und Flowpacks entwickelt.

  • 50 % reduzierter Materialeinsatz mit entsprechenden Einsparungen beim Rohstoff und Energieverbrauch sowie bei den ökologischen Belastungen im Zuge der Produktion und beim Transport.
  • Entwicklung von funktionellen Eigenschaften und Barrieren auf Polyolefin-Basis, um eine bessere Recyclingfähigkeit zu gewährleisten.
  • Einsatz von Bio-Kunststoff (PE) aus Zuckerrohr. Reduzierung der Treibhausgasemissionen unter Berücksichtigung des Wachstums des Zuckerrohrs.

Das sagt das Unternehmen

  • Nachhaltigkeit durch Innovation und Weiterentwicklung ist für SÜDPACK ein entscheidendes Thema. Unsere Leitlinie „Aus Respekt wird Nachhaltigkeit“ spiegelt sich auch in unseren hochfunktionellen Folien wider. Für uns bedeutet Respekt, vor allem verantwortungsvoll mit dem Thema Nachhaltigkeit umzugehen, die Umwelt zu achten und unsere Lebensgrundlage zu schützen.
  • Die Folien können über den aktuellen Kunststoffkreislauf (Gelber Sack) entsorgt und stofflich wiederverwertet werden.
  • Die Produkteigenschaften des Bio-PE sind mit denen von herkömmlichem PE vergleichbar. Die Folien können deshalb mit ihren Hochbarriere-Eigenschaften für Wurst- und Fleischprodukte sowie einige Milchprodukte eingesetzt werden.
  • SÜDPACK arbeitet jetzt schon auf Hochtouren an verschiedenen Lösungsansätzen und konzentriert sich dabei auf die Aspekte „vermeiden, vermindern, verwerten“. Dabei haben wir bereits jetzt schon Folien, die den für uns wichtigsten Nachhaltigkeitsaspekt „vermindern“ berücksichtigen und den Schutz des Produkts gewährleisten.

Nach oben