Welt der Verpackung

Die Verpackung ist eine Erfolgsgeschichte.

Frosch Zitronen Reiniger

Werner&Mertz GmbH
Produkt ist auf dem Markt

Pluspunkte für Nachhaltigkeit

Die Flaschen bestehen zu 100 % aus recyceltem PET-Kunststoff.

80 % davon stammen aus dem direkten „Bottle-to-Bottle“-Kreislauf. Bei diesem Kreislauf werden Einweg-Pfand-PET-Flaschen direkt an der Rückgabestelle gesammelt und zu neuen Flaschen recycelt. Diese Art der stofflichen Wiederverwertung ist äußerst effizient und hochwertig.

Die restlichen 20 % des recycelten PET-Kunststoffs stammen aus dem Gelben Sack / der Gelben Tonne.

Besonders nachhaltig ist auch der Verschluss. Er besteht aus 100 % PP-Kunststoff-Rezyklat aus dem Gelben Sack und ist Cradle-to-Cradle zertifiziert. Im Zuge dieser Zertifizierung müssen beispielsweise konsequent halogenorganische Verbindungen und Schwermetalle in Produkten durch unbedenkliche Stoffe ersetzt werden.

  • Gefertigt aus 100 % recyceltem PET-Kunststoff, 80 % aus dem „Bottle-to-Bottle“-Kreislauf und 20 % aus dem Gelben Sack.
  • Verschluss aus 100 % PP-Rezyklat aus dem Gelben Sack und Cradle-to-Cradle zertifiziert (Substitution von halogenorganischen Verbindungen und Schwermetallen).
  • Abwaschbare Papier-Etiketten verbessern den Recyclingprozess. [Es gibt also keine Kontaminationen durch Kleber oder Druckfarben im Rezyklat.]
  • Zur Farbgebung der Flasche (durch Einfärbung des Materials) werden nur helle Pigmente (weiß) verwendet.  [Helle Pigmente eignen sich besser für das Recycling, weil sich mit ihnen ein hochwertigeres Rezyklat erzeugt werden kann.]
  • 70 % Energieersparnis gegenüber Neu-PET.
  • Kein Einsatz von Additiven, Zusatzstoffen oder Klebstoffen, die das Material verändern.

Das sagt das Unternehmen

  • Mit einem durchdachten Design-for-Recycling und konsequentem Verzicht auf Störstoffe können die Wertstoffkreisläufe stabil gehalten werden.
  • Die Verwendung von Rezyklat spart Neumaterialien, die unter hohem Energieaufwand hergestellt werden. Energieersparnis bei PET ca. 70 %.
  • Das Ziel von Werner&Mertz: Bis 2025 alle Kunststoffverpackungen auf 100 % Rezyklat umstellen.

Nach oben