Arbeitswelt Verpackung

Profile

Ulrike Käppeler

Name / Alter / Geburtsort / Wohnort

Mein Name ist Ulrike Käppeler und ich bin 21 Jahre alt. Geboren wurde ich im Süden Deutschlands nahe des Schwarzwalds und bin nach einem Jahr in Kiel für mein FÖJ nun hier in Leipzig zum Studium.

Was studierst du oder hast du studiert?

Seit 2014 studiere ich Verpackungstechnik an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig und bin momentan im vierten Bachelor –Semester.

Was arbeitest du oder was möchtest du arbeiten?

Über den Förderer meines Deutschlandstipendiums habe ich bereits einen praktischen Einblick in die Welt der Verpackungstechnik erlangt und konnte hautnah den Weg von der Konzeption bis zur fertigen Verpackungsmaschine miterleben – ein sehr forderndes aber inhaltlich hoch interessantes Gebiet.

Was reizt dich daran? Hast du ein Thema, das dich besonders interessiert?

Das Feld der Verpackung ist ein sehr breites Feld, welches auch ständig in Bewegung ist. Doch nicht nur die Konstruktion von neuen Verpackungslösungen, sondern auch die maschinentechnische Umsetzung und die Forschung an neuen Materialien und Verfahrenstechniken stellen für mich einen sehr interessanten Teilbereich dar.

Wo soll die Reise hingehen? Welche Innovation rund um die Verpackung würdest du der Welt gerne schenken?

Viele Verbraucher vergessen, dass eine Verpackung auch eine Schutzfunktion darstellt und nicht nur Müllberge entstehen lässt. Nachhaltigkeit bedeutet für mich auch, dass weniger Güter verschwendet werden. Daran müssen wir arbeiten, an intelligenten Verpackungslösungen, die ökonomische und ökologische Gesichtspunkte vereinen: mit so wenig wie erforderlich aber so gut wie möglich verpacken.

Nach oben